AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines, Geltungsbereich

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Bestellungen, die Sie unter der Internetadresse www.alleskleben.de tätigen.

Von diesen AGB abweichende Bedingungen erkennt der Betreiber, die Firma alles-kleben Christina Kubasch, August-Bebel-Str. 23, 01723 Grumbachl (nachstehend „wir“ genannt) nicht an und widerspricht ihnen hiermit ausdrücklich.

Etwaige widersprechende Geschäftsbedingungen sind nur gültig, wenn wir schriftlich ausdrücklich zustimmen. 

§ 2 Vertragsschluss

1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Geringfügige Abweichungen zwischen Darstellung und Wirklichkeit stellen keinen Mangel dar. Nach Eingabe der persönlichen Daten des Kunden und durch Betätigung des Buttons „Bestellen“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Vor dem Absenden Ihrer Bestellung sehen Sie nochmals die von Ihnen eingegebenen Daten und Produkte. Mit Hilfe des „Bearbeiten“- Links

neben den eingegebenen Daten können Sie eventuell erkannte Eingabefehler vor Abgabe Ihrer Bestellung korrigieren. Den Bestellvorgang können Sie jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters beenden oder durch Drücken des „Bestellen“-Buttons abschließen. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach deren Absenden. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.

Der Kaufvertrag kommt mit der Auftragsbestätigung zustande. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt werden. Sollte der Kunde bis zu 2 Wochen nach der Bestellung keine Auftragsbestätigung erhalten, ist der Kunde nicht mehr an seine Bestellung gebunden.

Sofern ein Verbraucher die Ware auf elektronischem Weg bestellt, wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden auf

Verlangen nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.

2. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

3. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Vertragssprache ist Deutsch.

4. Wir sind berechtigt, ein Angebot ohne Angabe von Gründen abzulehnen, insbesondere, wenn der begründete Verdacht besteht, dass die über Internet bezogenen Waren gewerblich weiter veräußert werden sollen.

§ 3 Lieferzeiten

Die bestellten Waren können unverzüglich versandt werden, wenn nicht auf das Bestehen einer abweichenden Lieferfrist auf den einzelnen Produktseiten unmissverständlich hingewiesen wird.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Sind Sie Unternehmer in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor. Die entsprechenden Sicherungsgeschäfte sind auf Dritte übertragbar. Ein Recht zur Aufrechnung von Gegenansprüchen räumen wir nicht ein.

§ 5 Preise und Versandkosten

Es gelten die Preise bei Abgabe der verbindlichen Bestellung. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

§ 6 Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

Zahlungen sind, wie vereinbart ohne Skonti oder sonstige Abzüge zu leisten, solange nicht ausdrücklich andere Zahlungsmodalitäten vereinbart werden. Im Falle eines Zahlungsverzuges oder der Einstellung von Zahlungen durch den Käufer werden alle bereits entstandenen Forderungen sofort zur Zahlung fällig. Die jeweiligen Zahlungen werden auf die älteste Forderung verrechnet. Bei Zahlungsverzug behalten wir uns vor, von weiteren Warenlieferungen an den Kunden Abstand zu nehmen oder die Ware nur gegen Vorauszahlungen auszuliefern. Bei Überschreitung des Zahlungsziels werden Mahnkosten in Höhe von 5,00 EUR für jede Mahnung berechnet.

§ 7 Gefahrübergang

Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur oder den Frachtführer oder den sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über. Ist der Käufer Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Käufer über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im

Verzug der Annahme ist.

§ 8 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt für Verbraucher nach den gesetzlichen Bestimmungen. Informationen über eventuell zustehende Herstellergarantien sind der Produktinformation zu entnehmen. Ist der Käufer Unternehmer, leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung wird

dem Unternehmer das Recht eingeräumt, nach seiner Wahl zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Auf die Untersuchungs- und Rügepflicht des Unternehmers i. S. v. § 377 HGB wird hingewiesen.

§ 9 Verjährung

Ansprüche von Unternehmern gegen den Verwender wegen eines Mangels der Ware verjähren nach einem Jahr ab Übergabe der Sache. Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 10 Haftungsausschluss

1. Der Verkäufer haftet unbeschränkt für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln oder Unterlassen.

2. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Verkäufer nur bei Schäden, die zurück zu führen sind auf wesentliche Pflichtverletzungen, die das Erreichen des Vertragszwecks gefährden oder auf die Verletzung von Pflichten, deren

Erfüllung die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung erst ermöglicht. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist dabei auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Dies gilt für alle Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund einschließlich insbesondere von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung.

3. Im Falle der unter 2. gegebenen Schadenersatzpflicht ist die Haftung darüber hinaus auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

4. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz wegen eines Mangels nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit einer Ware, bei arglistig verschwiegenen Fehlern und wegen Schäden an Gesundheit, Leib und Leben

sowie Ansprüche aus Verschulden bei Vertragsverhandlungen, die zum Zeitpunkt der Einbeziehung dieser Bedingungen bereits entstanden sind, bleiben von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

5. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß für Ansprüche gegen Mitarbeiter und Beauftragte des

Verkäufers.

§ 11 Widerrufsrecht für Verbraucher i.S. des § 13 BGB

Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim  Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Leistungen nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 246 Abs. 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Käufer mit einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über den Widerruf informieren.

Der Widerruf ist zu richten an:

alles-kleben

Christina Kubasch

August-Bebel-Str. 23

01723 Grumbach

oder E-Mail: service@alles-kleben.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist ausreichend, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.

Folgen des Widerrufs

Widerruft der Käufer den Vertrag, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, inklusive der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standartlieferung gewählt haben}, unverzüglich und spätestens binnen einundzwanzig Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, welches der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in diesem Fall werden dem Käufer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Käufer den Nachweis erbracht hat, dass die Waren zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Käufer hat die Waren unverzüglich, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Käufer dem Verkäufer über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, an den Verkäufer zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn die Ware vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen versandt wurde.

Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung der Ware.

Der Käufer muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Unter "Prüfung der Eigenschaften und Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Der Käufer ist für eine erfolgte und ordnungsgemäße Rücksendung beweispflichtig.

Macht der Käufer von seinem  Widerrufsrecht Gebrauch, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Unfrei versandte Sendungen werden nicht entgegengenommen.

§11 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Geschäftssitz der Firma.

Zuletzt angesehen